Website von Ratsmitglied Karl-Heinz Emmerich

Leistungsbilanz – Themenübersicht

Mit welchen kommunalen Themen aus Buschhausen habe ich mich in den letzten Jahren als Ratsmitglied auf dieser Seite beschäftigt ?
Ob aktuelle Baustelle,  „Kunstrasen für Buschhausen“ , „Pantoffelpark bleibt“ oder die Dauerthemen wie „Emscherumbau“ und „Betuwelinie“ – in dieser Karte finden Sie die meisten Themen. Die Marker enthalten weitere Informationen und den Link zum entsprechenden Blogbeitrag.

 

 

 

 


Neue Postfiliale in Buschhausen

Nachdem durch die Schließung des langjährigen Traditionsgeschäfts Köllmann an der  Thüringer Str. 40 am 15.10.2015 auch die dortige Postfiliale geschlossen wurde, gab es vorübergehend keine Postfiliale mehr in Buschhausen.

Ich hatte mich im September über den Oberhausener Bundestagsabgeordneten Dirk Vöpel an die Deutsche Post gewendet um in Erfahrung zu bringen, ob und wann mit einer neuen Filiale in Buschhausen zu rechnen ist. Die Deutsche Post bestätigte damals, dass sie einen neuen Standort  sucht.

Inzwischen hat sie offiziell bestätigt, dass ab dem 24.11.2015 die neue Filiale im Geschäft „Bülent´s Stehcafé“, Friesenstr. 43, 46149 Oberhausen angesiedelt sein wird.



Hausrat wird aus den Häusern Thüringer Straße geborgen

002aSeit Montag 27.4. können die Bewohner der geräumten Häuser Ihren Hausrat bergen. Ein von der Stadt beauftragtes Unternehmen räumt unter Aufsicht von Gutachtern und Feuerwehr die Wohnungen. Die Bewohner entscheiden, was umgezogen oder eingelagert wird. Die Kosten für diese Aktion trägt die Stadt. Kämmerer Apostolos Tsalastras war anwesend und hatte sich auch für diese Unterstützung der Bewohner in einer schwierigen Situation  eingesetzt. Noch vor einigen Tagen war unklar, ob die Bergung des Hausrats aus Sicherheitsgründen überhaupt möglich ist.
Ob das Haus 3a tatsächlich abgerissen oder saniert wird, wird derzeit unter Beteiligung der  Versicherung  der Gebäudeeigentümerin noch geprüft und soll bis Anfang Juni geklärt sein.

Zu den Ursachen erklären Gutachter, dass es zum einen Bodenbewegungen unter dem Haus 3a gab und zum anderen  der Abriss eines Kanalrohrs zu  Unterspülungen führte.

Die benachbarte Hegelschule wurde ebenfalls sicherheitshalber geprüft, da wurde aber inzwischen Entwarnung gegeben.

Zum Absacken der Häuser und insbesondere zu den Ursachen habe ich mit dem Ratskollegen Manfred Flore eine schriftliche Anfrage an die Stadt gestellt, die Sie hier einsehen können.



Zweites Haus in der Thüringerstraße evakuiert

002a

27.3.2015 Nach dem Haus Nr. 3 ist nun auch das Nachbarhaus 3a aus Sicherheitsgründen geräumt worden. Das Haus Thüringerstraße 3a ist um rund 40 cm abgesackt. Statiker, Bodengutachter und andere Bausachverständige sind an den Untersuchungen beteiligt. Oberbürgermeister Klaus Wehling und der Dezernent für Bauordnung Frank Motschull waren gestern vor Ort, um sich ein Bild der Lage zu machen. Inzwischen koordiniert ein Krisenstab im Rathaus der Stadt Oberhausen die Aktivitäten. Auch weitere Häuser in der Umgebung werden untersucht. Unklar ist noch, ob tatsächlich eine akute Einsturzgefahr besteht und was die Ursache ist.

28.3.2015

Das abgesackte Haus wird nicht mehr zu retten sein. Ursache ist offenbar eine Torflinse, die sich bei Entzug von Flüssigkeit (Veränderungen im Grundwasserspiegel ?)im Volumen verringert.

Auch Nachbarhäuser sind betroffen, könnten aber nach jetzigem Stand der Gutachter saniert werden.

Die Untersuchungen gehen weiter. Wichtig ist natürlich herauszufinden, welche Ausmaße diese Torflinse hat und ob weitere Bodenveränderungen zu befürchten sind.

Wegen der intensiven Untersuchungen ist es hier auf dieser Webseite nicht immer möglich, jeweils den aktuellen Stand zu dokumentieren. Hier ist auf die Medienberichterstattung und die Veröffentlichung des Krisenstabs zu verweisen.




Siedlungsbüro und Nachbarschaftstreffpunkt in Buschhausen

in den zur Zeit leerstehenden Räumlichkeiten Friesenstraße 102 in Buschhausen-Mitte – ehemals Köllmann/zuletzt Hase – plant die Sterkrader Wohningsbaugenossenschaft ein Siedlungsbüro. Derzeit wird ein konkretes Konzept erarbeitet. Neben einem Büro, welches für Mietergespräche zur Verfügung steht, gibt es auch einen großzügigen Mehrzweckraum für Mieter zur Nutzung für eigene Aktivitäten. Die Eröffnung soll noch in der ersten Hälfte 2015 sein.
Angesichts der interessierten Anfragen zur Nutzung des Leerstandes als Spielhalle oder Wettbüro ist die jetzt geplante Nutzung sicherlich eine positive Entwicklung für Buschhausen-Mitte.